Montag, 14. Oktober 2013

Das Top ist fertig, aber nun?

So, nun habe ich das Top fertig. Ratlos stehe ich davor und überlege, wie ich es quilten soll. Mir fällt absolut nichts ein. Ein Muster, das irgendwie "rund" ist, muß es sein. Ich werde wohl mal noch ein bischen überlegen müssen. 


 

Oder fällt Euch was ein??? Das wäre schön!

Viele Grüße
Sabine










Samstag, 5. Oktober 2013

Und wieder einen Schritt weiter beim Herbst-Mystery von Rote Schnegge!

Nachdem ich Streifen für 30 Blöcke geschnitten und auch zu 3-er Streifen zusammengenäht hatte, habe ich als eingefleischte cm-Näherin mich bei zweien richtig verschnitten, so daß mir 28 Stück verbleiben. Das ist aber gar nicht schlimm, denn die Layouts mit 5 x 6 Blöcken gefielen mir nicht so gut, jetzt werden es 4 x 7 Blöcke. 

Bei der Verwendung von vielen bunten Stoffen ist es gar nicht so einfach, alles gut auszulegen, denn immer wieder mogeln sich Blöcke mit gleichen Stoffen nebeneinander, und wenn man zweie tauscht, muß man garantiert irgendwo wieder was tauschen, weil doch dann wieder an anderer Stelle was nicht paßt. So habe ich gelegt, geschaut, fotografiert, das Bild begutachtet, meinen Mann zu Rate gezogen und bin nun der Meinung, daß es so bleibt. Ein Rand kommt noch drum, aber das wird nach dcm Zusammennähen entschieden.



So sieht's dann nun aus, auf dem Wohnzimmerboden ausgelegt. Als nächstes werde ich alle noch auf eine einheitliche Größe bringen und dann zusammennähen. Dann folgt das nächste Foto. Ich habe mir fest vorgenommen, dieses Projekt zügig fertig zu stellen, denn danach darf ich (habe ich mir selbst auferlegt) ein neues anfangen, was mir im Kopf rumspukt und für das ich auch schon Stoff gekauft habe.

Viele Grüße

Sabine

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Aus alt mach neu

Bevor meine Tochter im letzten Monat mit ihrem Freund in die erste eigene Wohnung gezogen ist, fragte sie mich, ob ich für sie zwei alte Sessel neu beziehen könnte. Natürlich konnte ich - wenn ich auch noch nicht so genau wußte, wie ich das machen sollte, denn so etwas hatte ich noch nie gemacht. Also bekam ich ein Exemplar geliefert. Zum Glück mußten "nur" zwei Polsterteile neu bezogen werden, nicht ein kompletter Sessel, da das Gestell aus Holz besteht. 

Die Schwierigkeit bestand allerdings erst einmal darin, geeigneten Stoff zu finden. Hier gibt es im weiten Umkreis kein Geschäft, welches erschwingliche Dekostoffe anbietet, auch ein Wochenmarkt in der Nähe mit einem Stoffstand ergab kein Ergebnis. Zum Glück kam jedoch der Deutsch-Holländische Stoffmarkt an einem Sonntag in unsere Stadt und - wir (Tochter, Freund und ich) wurden fündig. 

Den Schnitt abzunehmen gestaltete sich dann auch gar nicht als so einfach und bis die Bezüge paßten, war einiges an Nachbesserungen erforderlich, aber ich habe es geschafft und es gefällt nicht nur mir, sondern auch den beiden, die jetzt darin sitzen. Das Holz wurde noch mit Bienenwachspolitur zum Glänzen gebracht, jetzt sind zwei schöne Schmuckstücke Bestandteil der neuen Wohnung!

 Der direkte Vergleich:
                                                          


 Letztendlich freue ich mich, daß die Sessel schön geworden sind. Lieber nähe ich jedoch Patchwork. Deshalb habe ich auch heute am Mystery von Rote Schnegge weitergenäht. Leider gab das Licht jedoch am Abend kein ordentliches Foto mehr her, daher folgt dieses später.

Viele Grüße
Sabine




Sonntag, 29. September 2013

Fortsetzung Teil 3


Nach einem Spaziergang am schönen Spätsommer-Sonntag-Nachmittag konnte ich mich dann doch nicht beherrschen und mußte weiter nähen. 16 Blöcke habe ich fertig (bis auf die Größen-Endkontrolle) und mal wieder alles auf dem Wohnzimmerfußboden, der für fast alle meine Fotos herhalten muß, ausgelegt.





Es macht mir großen Spaß, dieses Projekt mitzunähen. Danke, Rote Schnegge!

Weiter geht es mit Teil 3 des Mysteries von Rote Schnegge.......


...also dem Zusammennähen der Blöckchen. 6 Stück habe ich fertig gemacht, werde aber wegen des wunderschönen Wetters heute nicht ganz so viel nähen. Die 6 gefallen mir gut, die Nähtechnik ist auch einfach, das habe ich schon mal gemacht. Nach dem ersten Block habe ich allerdings gedacht, daß es einfacher wäre, immer zwei gleichzeitig zu nähen, zwischendurch mit dem Finger die Naht glattgestrichen, das nächste Teil vom nächsten Block angelegt, genäht, das geht wirklich fix.



 Das sind dann also die ersten, das Muster wirkt schon ganz gut. Beim Legen kam mir noch eine andere Idee, wie wäre es mit dieser Version? Dann treffen die schmalen Streifen aufeinander und es entsteht ein anderes Muster. Man müßte noch ein Quadrat von 2 1/2 inch dazwischen nähen und für den Rand halbe Blöcke anfertigen. Etwas aufwändig, aber durchaus machbar. Vielleicht bekommt ja jemand Lust darauf.



Ich werde jetzt erst einmal noch ein bischen die Sonne genießen und später weiternähen.


Samstag, 28. September 2013

Teil 2 hat Fortschritte gemacht


Überraschenderweise hatte ich heute nachmittag doch ein bischen Zeit, um am Mystery weiterzunähen. Alle 30 Blöcke sind fertig genäht und mittlerweile zum Teil auch gebügelt. Die Nahtzugaben habe ich auch auseinandergebügelt, so wie in der Anleitung vorgeschlagen, das habe ich bei den letzten Quilts, die ich genäht habe, öfter schon so gemacht. In dem Buch "Sunday Morning Quilts" (in einem Post vom vergangenen Jahr habe ich schon mal über das Buch geschrieben) habe ich gelesen, daß die Autorinnen das auch so praktizieren, daß bei "modernen" Quilts meist auseinander gebügelt wird, schreiben sie. Bei bestimmten Techniken erscheint es mir auch sinnvoller, da die Blöcke schön flach werden und die NZG nicht so dick werden.


So, da liegen sie, die Streifen. Ich habe mich nicht genau an die 10,5 inch gehalten sondern ein bischen üppiger geschnitten, das begradige ich lieber beim Schneiden, da sich beim Bügeln (zumindest bei mir) immer mal wieder was verzieht.
Gleich werde ich noch fertig bügeln und vielleicht auch schneiden (dann wäre ich schon bei Teil 3 - freu!). Morgen zeige ich dann, wie weit ich gekommen bin.
Neuer Herbst-Mystery bei Rote Schnegge

Auf dem Blog von Rote Schnegge http://roteschneggemystery.blogspot.de/ gibt es einen neuen Mystery. Trotz mehrerer Ufos kein Grund, nicht mitzumachen. Leider hänge ich wieder mal in der Schleife und schaffe es nicht, zeitgerecht die Schritte fertig zu stellen. Eben habe ich gesehen, daß der dritte Teil schon online ist und ich habe mit dem zweiten gerade angefangen. Egal, morgen ist Sonntag und der DH muß auf Geschäftsreise, das heißt, der Sonntag Nachmittag gehört mir und der Nähmaschine, außerdem ist am Donnerstag Feiertag und ich kann noch mehr aufholen.






Das sind die Streifen, die ich aus meinen Batikvorräten geschnitten habe, einmal quer durch alle Stoffe. Wie viele es sind, weiß ich gar nicht genau, hoffentlich genug für eine gute Anzahl von Blöcken. Wir werden sehen.


So, und hier habe ich angefangen mit dem Zusammennähen. Wie gesagt, ich werde einiges am Wochenende aufholen. Gleich schaue ich mir mal noch an, wer alles seinen Blog verlinkt hat (versuche ich dann auch mal), welche Stoffauswahl die anderen getroffen haben und wie weit alle gekommen sind!

Schönes Wochenende!

Sonntag, 22. September 2013

Topflappen in 2 Variationen

sind in den vergangenen Wochen nach einer langen Patchwork-Nähpause entstanden.

Das erste Paar habe ich für meine Tochter genäht, die von zu Hause aus- und mit ihrem Freund in eine eigene Wohnung gezogen ist. Die Farbe paßt sehr gut zu den alten Holz-Küchenstühlen, die sie bei uns im Keller gefunden und türkisblau angestrichen hat.



Das nächste Paar paßt gut zum Herbst, der leider jetzt wohl endgültig angefangen hat. Das Muster habe ich bei einer Bekannten im Internet gesehen und mir den Schnitt vom Bildschirm abgezeichnet. Ob ich sie verschenke oder behalte, weiß ich noch nicht so genau. Vielleicht nähe ich auch noch ein Paar. Es hat mir Spaß gemacht, wieder etwas Schönes zu nähen.




Ich hoffe, jetzt wieder regelmäßiger zu nähen und auch mehr zeigen zu können. Eine schöne Woche wünscht

Sabine


Donnerstag, 27. Juni 2013


Leider habe ich im Moment gar nicht viel Zeit zum Nähen. Das einzige, was ich in den letzten Wochen fertig gemacht habe, ist der nächste Zauberkreis, wieder mit der englischen Papiermethode genäht.
Ich hoffe aber, in den nächsten Wochen mal was anderes Fertiges präsentieren zu können.



Montag, 20. Mai 2013








Ein Frühchenquilt ist fertig


Gestern erreichte mich ein SOS von Sonja, die die Frühchenstation in der Uniklinik Köln betreut. Sie braucht dringend 40 Quilts, da auf der Station dringend Nachschub gebraucht wird. So habe ich heute das Top fertig gemacht und kann so vier kleine Quiltchen auf die Reise schicken.

Für diesen Quilt habe ich wieder mal in meine Reste-Streifenblock-Kiste gegriffen und in Kombination mit einem weißen Stoff ein neues Muster ausprobiert. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und hoffe, daß meine Quilts die Frühchen wärmen und ihre Eltern freuen werden.



Freitag, 10. Mai 2013

Drei neue Zauberkreise sind fertig!

Eben habe ich gemerkt, daß ich schon länger kein Bild mehr von den fertigen Zauberkreisen hochgeladen habe. Der letzte ist eben fertig geworden, also hier drei Fotos:



 Das ist der Bonusblock, den ich nach dem vierten bekommen habe. Nach dem schwierigen vierten war es eine Erholung, diesen hier zu nähen!




 Der fünfte hier war auch nicht ganz ohne, ich mußte mir genau überlegen, in welcher Reihenfolge ich nähe.




Nummer 6 hier habe ich mit einer anderen Technik genäht, dem English Paper Piecing. Das wollte ich mal ausprobieren. Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden. 


Jetzt bin ich gespannt, welche Herausforderung mich beim nächsten Zauberkreis erwartet!

Donnerstag, 18. April 2013

Vor einigen Wochen gab es zum Blogjubiläum von Regina Grewe eine Rose als Paper-Piecing-Muster. Die Rose habe ich Euch schon gezeigt, hier kommt jetzt ein Foto vom fertigen Türbehang, klein, aber fein.


Dienstag, 16. April 2013


Heute habe ich eine Bekannte besucht, die vor einiger Zeit ihr erstes Baby bekommen hat. Dafür habe ich zwei kleine Geschenke für Laura-Michelle genäht, einen kleinen Ball in pink-weiß-rosa, den habe ich über Papierschablonen genäht und ein Lätzchen mit Klettverschluß.
Laura-Michelles Mutter hat sich sehr gefreut, ich hoffe, daß die Kleine auch Spaß damit haben wird.


Sonntag, 14. April 2013

........und weil es so schön ist, noch ein Foto




und zwar vom vierten Zauberkreis, der seit einigen Tagen endlich beendet ist. Es war schon eine ziemliche Fummelei mit den vielen winzigen Teilchen, genau 130 sind es.
Gestern habe ich den Bonusblock angefangen, den ich als "Belohnung" für den fertigen vierten bekommen habe. Der ist zum Glück einfacher und hat auch keine Y-Nähte.
Fertig!


Es ist immer schön, wenn man das schreiben kann!
Ich hatte Anfang des Jahres Bilder von den Stoffen, die Evi mir zu Weihnachten geschenkt hat und von denen, die ich noch dazugekauft habe, eingestellt. Vor zwei Wochen habe ich den Quilt fertiggestellt. Er ist sehr schön bunt und fröhlich geworden. Der von Evi sieht trotz der zu 99% gleichen Stoffe total anders aus. Wenn ihrer fertig ist, verlinke ich das, damit man mal vergleichen kann. Die Rückseite ist aus türkis gefärbter alter Damastbettwäsche und sieht ein bischen wolkig aus, paßt toll zu den Batikstoffen auf der Vorderseite. Mir fiel gerade ein, daß ich sie nicht fotografiert habe, aber nach dem Fotografieren habe ich den Quilt in die Waschmaschine geworfen, wo er sich im Moment noch befindet. Vielleicht später, denn das Quiltmuster kommt so schön raus, da ich ein Mutlicolorgarn genommen habe. Jetzt kommt erst mal das Foto von der Vorderseite.



Im Detail sieht man das Garn besser:












Wenn der Quilt getrocknet ist, wird er gleich in Benutzung genommen und löst den Winterquilt mit den Schneemännern und der Flanellrückseite ab, der wandert dann in die WaschMasch. Endlich ist es nämlich heute warm geworden, nachdem es so lange nicht Frühling werden wollte. Die Wohnung habe ich auch heute schon umdekoriert, die Frühlingsquilts hängen an den Wänden. Ich sitze mit dem Laptop auf dem Balkon und freue mich!

Sonntag, 24. März 2013



Der dritte Zauberkreis ist fertig


Nun ist auch der dritte geschafft (und der vierte in Arbeit). Es war eine nette Aufwärmübung für den vierten, der hat ganz schön viele, vor allem kleine Teile. Aber davon später, wenn er dann fertig ist. Mir ist die MItte nicht so recht gelungen, es paßt einfach nicht, egal was ich mache. Dann kommt eben noch ein kleiner Kreis drauf!




Montag, 11. März 2013

Zauberkreise

Bei den New Countries gibt es ein neues Projekt, inspiriert vom King-George Quilt, auch bekannt als Camelot-Quilt. Christiane und Ulla haben 12 inch-Blöcke gezeichnet, die sie "Zauberkreise" genannt haben. Wenn man einen Block fertig hat, bekommt man das Muster für den nächsten zugeschickt.
Zwei habe ich schon fertig, der dritte ist in Arbeit. 

Das ist der erste Block:



Und das ist der  zweite:



Ganz schön viel Fleißarbeit, es ist alles per Hand genäht und schon ein wenig kniffelig. Vermutlich wird es aber auch noch schwieriger, ich bin gespannt!
Osterbasteleien

Mit meinem Frauenkreis habe ich einen Hasen für Ostern gebastelt. Weil mir der so gut gefällt, habe ich meine Schwester und ihre Tochter eingeladen, mit mir und meiner Tochter noch welche herzustellen. Man braucht Holzscheite, Styroporeier, Pappe und Gipsbinden. Eine ziemliche Schweinerei gibt das, aber es hat uns sehr viel Spaß gemacht, außerdem war es ein vergnüglicher Nachmittag. Meine Tochter Lena hatte sehr leckere Erdnuß-Cookies gebacken, die gab es noch als süße Belohnung hinterher.

Hier seht Ihr das Ergebnis des Fotoshootings:







Auch wenn es heute wieder kalt war und geschneit hat, hat sich doch ein bischen Frühling in unserem Wohnzimmer verbreitet.

Dienstag, 12. Februar 2013

Blumen im Winter


Eine neue Kissenhülle ist fertig geworden, die im grauen Winter ein bischen Frühling in unser Wohnzimmer bringt. Dafür habe ich einen alten weißen Kissenbezug aus der Kiste mit geerbter Bettwäsche auf das Maß des Inlets (50 x 50 cm) zugeschnitten. Die Motive wurden auf Vliesofix gebügelt und mit Geradstich auf dem Sandwich festgenäht. Bis auf die Stiele konnte ich alles aus Resten schneiden. Dann habe ich den Hintergrund eng gestippelt, damit die Blumen schön zur Geltung kommen.



Das fertige Sandwich wird rechts auf rechts zusammengenäht. Zum Schluß bekam die fast fertige Kissenhülle noch ein Binding aus pink kariertem Stoff und durfte dann auf dem Sessel Platz nehmen, um erst einmal fotografiert zu werden. Das Muster ist von diesem Blog: 


 Und so sieht das fertige Objekt aus:




Ich finde es spannend, immer wieder neue Blogs zu entdecken und neue Muster auszuprobieren.

In dieser Woche geht es weiter mit dem Delaware Quilt, die Blöcke sind zusammengenäht und hängen an der Designwand. Wenn ich sicher bin, daß mir die Anordnung wirklich gefällt, nähe ich weiter. 


Montag, 21. Januar 2013

Rosen zum Geburtstag


Bei Regina Grewe gibt es etwas zu feiern. Sie hat seit 5 Jahren ihre Homepage und veröffentlicht immer wieder schöne Muster zum Nachnähen. Schaut mal unter www.reginagrewe.de

Wenn man die ersten beiden dort veröffentlichten Segmente des Blocks näht und ein Bild an Regina schickt, bekommt man die komplette Anleitung zugemailt. Wegen des Schnee- und Glatteiswetters am gestrigen Sonntag hatte ich Zeit und Muße, den Block zu nähen. Ich habe aber wieder mal fest gestellt, daß mir Paper Piecing früher viel mehr Spaß gemacht hat.

Aus diesem Block (15 x 15 cm) werde ich vermutlich einen kleinen Türbehang fertigen (ich habe so wenig Wände zum Aufhängen, bei mir hängt an jeder Türe was) oder einen Kissenbezug.

Bei Regina Grewe werden alle Photos zu einem großen Quilt zusammengefügt werden. Ich bin auf das Ergebnis gespannt.


Sonntag, 13. Januar 2013


Neues Jahr - neue Tasche

Anfang Januar fielen mir einige Knäuel Filzwolle aus dem Schrank engegen und ich entschloß mich, endlich eine Tasche für mich zu häkeln, das wollte ich schon 2009 machen, als ich die Wolle gekauft habe. Nachdem ich angefangen hatte, stellte ich fest, daß die Menge, die mir verblieb, auf keinen Fall für eine Tasche reichen wollte. Im Wollgeschäft sagte man mir jedoch dann, daß die Qualität, die ich noch hatte, nicht mehr hergestellt wird (dünnere Filzwolle für Nadeln Nr. 5).
Not macht bekanntlich erfinderisch und so häkelte ich einfach mit der dicken Wolle mit Nadel 8 weiter, so daß die Tasche nach unten weiter wurde. Nach Anleitung konnte ich nun leider nicht mehr arbeiten, aber auch ohne hat es gepaßt. Ein alter Knopf aus der großen Kiste mit den vielen geerbten Knöpfen rundet das Ergebnis ab.




                                         Weihnachtsüberrraschung 
                 und ein neuer Quilt in Planung





Zu Weihnachten überraschte mich eine ganz liebe Freundin mit einem Stoffstreifen-Päckchen und der Ankündigung, einen Quilt mit mir zu nähen. Ich habe mich riesig gefreut und fand, daß das eine ganz tolle Idee ist. Wir haben uns entschieden, den New Year's Eve Mystery von Delaware Quilts zu nähen, hier ist die Anleitung:

http://delawarequilts.com/Projects/2013/index.html

 Da man dafür jedoch auch kontrastierende Stoffe braucht, habe ich noch diese hier besorgt:



Ich bin sehr gespannt, was sie dazu sagen wird. Auf jeden Fall können wir jetzt einen schönen großen Quilt nähen! Vielleicht schaffen wir es schon am nächsten Samstag, uns zum gemeinsamen Nähen zu treffen.