Montag, 19. Mai 2014

Der Herbstmystery 2013 ist endlich fertig!


Endlich ist der Quilt, den ich im Herbst 2013 angefangen habe, fertig. Barbara von RoteSchnegge.blogspot.com hatte einen Mystery in drei Teilen ausgetüftelt. Die einzelnen Schritte habe ich im Herbst hier schon gepostet.
Da meine Nähmaschine über eine längere Zeit nicht ordentlich nähte und mehrere Wochen in Reparatur war, dauerte es bis zum vergangenen Wochenende, um alles fertigzustellen. 

Entstanden ist ein Wandbehang, den ich in meinem neuen Home-Office (dem Zimmer meiner ausgezogenen Tochter) aufhängen werde.
Über ein neues Projekt muß ich mir keine Gedanken machen, das ist schon in Arbeit :-)

Donnerstag, 8. Mai 2014

Frühjahrs-Mystery bei Regina Grewe


Vor einigen Wochen bekam ich den Newsletter von Regina Grewe mit der Ankündigung für einen "fröhlichen Frühjahrs-Mystery für Junggebliebene". Ein Mystery ist sowieso immer eine spannende Sache, man näht mehrere Teile und weiß am Ende erst wenn alles zusammengesetzt ist, was man da genäht hat. Außer der Farbangabe und den kleinen Teilen, die man näht, ist man womöglich hoffnungslos ahnungslos.

Also habe ich mich vier Wochen lang nach Bekanntgabe der Musterteilchen hingsetzt und habe genäht. Vor der Auflösung habe ich gepuzzlet und versucht zu erraten, was das den wohl sein könnte, denn es gab ein Paket Nähpapier für die erste Rätsellöserin zu gewinnen. Kein Wunder, daß ich es nicht erraten habe, den die Figur war mir gar nicht so präsent: Findus aus den Geschichten von "Petterson und Findus" von Sven Nordquist. 








Zugegeben, ein bischen enttäuscht war ich schon, denn da wir keine kleinen Kinder haben, kann ich nicht so recht was mit dem schönen Muster anfangen. Bei mir paßt es auch nirgends hin. Trotzdem habe ich einen kleinen Wandbehang fertig gemacht, der mir nun sehr gut gefällt. Ich werde mal bei einer Bekannten nachfragen, die einen Kindergarten in unserer Kirchengemeinde leitet und ihn als Wandschmuck anbieten. Vielleicht freuen sich demnächst doch viele Kinder daran.