Mittwoch, 23. September 2015

Mein Lavendelgärtchen

habe ich diesen kleinen Quilt genannt. Er ist aus zwei übrig gebliebenen, weil farblich nicht passenden Blöcken vom großen Lavendelfeld und zwei neu genähten Blöcken entstanden. Das Lavendelfeld-Top habe ich in einem vorherigen Post schon gezeigt.


Das Gärtchen ist ca. 60 x 60 cm und ich habe es mit der Maschine gequiltet. Eigentlich sollte es eine kleine Tischdecke werden, vielleicht mache ich doch noch eine Aufhängung dran und nehme es als Wandbehang.
Am Lavendelfeld werde ich noch länger arbeiten, das wird mit der Hand gequiltet und daher geht es nicht so schnell.

Die September-Blume

von Claudia Hasenbach ist schon länger fertig, ich habe gar nicht daran gedacht, sie hier einzustellen.



Dieses Mal habe ich wieder einen dunklen Hintergrund genommen. Nun fehlt noch eine Blume, dann ist der BOM zu Ende und ich muß überlegen, wie es weiter geht. 

 


Mittwoch, 26. August 2015

Schon wieder Topflappen :)

Sie sind ein Geschenk für einen Bekannten, dessen neue Küche ich neulich gesehen habe und fand, daß da noch tolle Topflappen reinmüssen.
Vorder- und Rückseite sind verschieden und ich weiß gar nicht, welche Seite mir besser gefällt.


Heute wollte ich sie übergeben und war dafür auf seiner Arbeitsstelle, aber der Beschenkte hatte frei :(
So hoffe ich, daß morgen die Überraschung groß ist, wenn er sie auf seinem Schreibtisch findet :)

Samstag, 22. August 2015

Blau und weiß

 Ich habe schon viele Frühchenquilts genäht, aber fast nur welche, die farblich eher für Mädchen geeignet sind. Bei diesem sollte das anders werden und daher kamen die blauen Restestreifen zur Verwendung.

Um ein weißes Quadrat 12 x 12 cm habe ich blaue Streifen genäht, bis eine Größe von 20 cm erreicht war, den Block horizontal und vertikal mittig durchgeschnitten und alles neu arrangiert. So ist es sehr scrappy geworden, für diese Größe von 60 x 60 cm gefällt es mir aber gut.




Montag, 17. August 2015

Fleißig gewesen


In den letzten Wochen habe ich einiges genäht und noch nicht gezeigt.

Seit Mai nähe ich an einem Projekt von Roswitha www.countryrose.at mit, es heißt "Lavendelfeld". Jede Woche kam ein neuer Block, 19 x 19 cm, der in EEP (English paper piecing) genäht wurde. Es gab neun Blöcke plus drei Bonusblöcke. Zwölf Blöcke habe ich genäht, drei paßten farblich nicht in mein Konzept, die verwende ich noch anderweitig. Erst einmal habe ich meine ausgewählten neun zusammengenäht, nun überlege ich noch, wie ich einen breiteren Außenrand gestalten soll. Von allen Stoffen habe ich noch etwas übrig, aber nicht mehr genug für einen Rand. Aber paßt ein gepatchter Rand, wirkt das nicht zu dominant?

Die Blöcke hängen jetzt erst mal bei mir im Nähzimmer am Schrank und ich hoffe, daß mich die Inspiration treffen wird :)


Die Blume des Monats von Claudia Hasenbach ist ebenfalls fertig: 

 So langsam wird es Zeit, sich Gedanken zu machen, wie ich den Quilt gestalten will, denn davon hängt die restliche Hintergrundfarbe (hell oder dunkel) ab. Wandquilt oder Tischläufer? Ich weiß es noch nicht. Vielleicht hänge ich sie auch auf und warte auf Inspiration :D


Als Geschenk für eine Vegetarierin habe ich ein Paar Topflappen genäht, nichts Besonderes, aber mir gefallen sie so gut, daß ich sie am liebsten selbst behalten hätte:

Da ich noch nie bei der Beschenkten zu Besuch war, wußte ich nicht, ob sie in die Küche passen, aber ich hatte ein gutes Näschen, sie paßten perfekt.

Das Bild von dem ebenfalls genähten Frühchenquilt finde ich nicht, das hole ich nach!



Freitag, 17. Juli 2015

Blume Nr. 9


nach der Vorlage von Claudia Hasenbach war in diesem Monat zu nähen. Hier ist sie, wie immer farbenfroh mit meinen schönen Kaffe-Fassett-Stoffen.


Nun bleiben noch drei Blumen zu nähen, die Rand- und Eckblöcke habe ich auch noch nicht fertig, da wollte ich erst alle Blumen abwarten, um das Layout zu bestimmen. Ich freue mich auf den Rest, denn das Ergebnis wird bestimmt sehr schön.

Neun auf einen Streich


Während des vergangen halben Jahres habe ich Frühchenquilts genäht und habe in der vergangenen Woche neun Stück an Sonja geschickt, die die Krankenhäuser in Köln und Leverkusen betreut. Leider sind nicht alle auf dem Foto genau zu erkennen.
Sonja hat sich sehr gefreut und ich hoffe, daß die Quilts gute Dienste leisten werden.


Mittwoch, 17. Juni 2015

Schon wieder ein Monat vorbei


und die nächste Blume nach Vorlage von Claudia Hasenbach ist fertig.






So langsam wächst der Blumenstapel und es macht immer noch Spaß. Ich freue mich auf den nächsten Monat :)

Montag, 1. Juni 2015

Ein neuer Frühchenquilt ist fertig

Manchmal muß ich spontan neue Muster ausprobieren, die mir so über den Weg laufen, also z.B. in Zeitschriften veröffentlicht oder bei Facebook gepostet werden. Damit das Ganze auch produktiv wird, bin ich dazu übergegangen, aus solchen Probestücken Frühchenquilts zu nähen. Hier ist wieder mal solch ein Fall. "Falling Charms" heißt das Muster, aber mir waren die Charms natürlich zu groß, ich hatte noch Reststücke von 2,5 inch-Streifen in Batik, die habe ich genommen, die weißen Streifen sind 1,25 inch breit.






So finden die Reststückchen mal wieder eine sinnvolle Verwertung. Und das Muster ist so schnell genäht, es gibt ein youtube-Video dazu, welches die Technik erklärt. Ich könnte mir auch einen großen Quilt mit Blumenmuster gut vorstellen, mal sehen, ob es auf die To-do-Liste kommt.

 



Montag, 11. Mai 2015

Mai-BOM ist fertig


Gestern am Muttertag hatte ich außer einem wunderschönen Tag gegen Abend noch ein Stündchen Zeit für die Nähmaschine. Flott habe ich also den Block des Monats von Claudia Hasenbach genäht, damit ich nicht wieder hinterherhinke, denn das nächste angepeilte BOM-Projekt steht schon in den Startlöchern. Dieses Mal habe ich mal wieder einen dunklen Hintergrund verwendet, damit die gelbe Farbe schön leuchtet.


Dienstag, 21. April 2015

Im Zeichen der Blumen

steht bei mir der Monat April. Zum einen habe ich die Blume vom BOM von Claudia Hasenbach fertig, dieses Mal in blau. Meine Stoffauswahl ist sehr begrenzt, weil ich alle Blumen mit den Fasset-Stoffen nähen möchte, die ich habe, und das sind nur ein paar Streifen von 20 x 55 cm. Hoffentlich reicht es für alle Blumen.




Dann habe ich am Wochenende ein ungeliebtes Top fertig gemacht. Ich habe es vor ca. drei Jahren angefangen, weil ich eine Nähtechnik aus Bernadette Mayrs Blumen-Buch ausprobieren wollte, aber ich bin nicht sehr mutig darin, frei und schief zu schneiden. Vermutlich bin ich zu sehr mit Lineal und Bügeleisen verbunden, es muß immer alles akkurat sein bei mir ;)
Die Stiefmütterchen gefallen mir nicht so gut, zudem meinte mein Mann, ich hätte lauter Plunderteilchen genäht. Egal, es wird jetzt ein Teil nach dem anderen fertig gemacht, es liegt so viel angefangenes und unfertiges rum, das stört mich doch sehr. Gestern habe ich das Bild auf Facebook in der Quiltsterne-Gruppe gepostet und so viele positive Rückmeldungen bekommen, daß ich es kaum glauben konnte, und auch mehrere Angebote, den Quilt gerne zu nehmen, wenn ich ihn nicht mag. Also ist er doch anscheinend ganz nett geworden und endet vielleicht doch nicht als Tischläufer, sondern -wie geplant- als Wandbehang.



Vielleicht ein bischen viel gelb, aber "voll Frühling" :)

Dienstag, 7. April 2015

Petrilla

heißt das nette Hühnchen, welches ich nach einem Frühlingsmystery nach Regina Grewe genäht habe. Vier Wochen lang kamen per Mail Einzelteile zum Nähen auf Papier von Regina, nach dem Zusammensetzen ergab sich dieses reizende Huhn mit dem Küken, welches von Regina Grewe diesen Namen bekam.


Heute, also einen Tag nach Ostern fertig geworden. Daher habe ich meinen kleinen Türbehang relativ neutral gehalten. So kann er in der nächsten Zeit meine Küchentüre schmücken.



Montag, 6. April 2015

Nützliches


für eine Freundin, die ein paar Tage im Krankenhaus verbringen mußte, habe ich genäht, und zwar einen Leseknochen. Man kann ihn in den Nacken legen oder auf dem Schoß das Buch dagegenlehnen.
Meine Freundin hat sich bei der Übergabe sehr gefreut, ich hoffe, daß er auch von Nutzen war.


Das Hörnchen hat zwei Seiten aus dem schwarz-weiß gemusterten Stoff, eine Seite ist in uni rot gehalten. Als Füllung habe ich ein Kissen aus dem schwedischen Möbelhaus auseinandergenommen.
Mein Mann und ich fanden es so genial, daß ich direkt noch zwei für uns genäht habe.


Mittwoch, 4. März 2015

Nachtrag :)


Im September habe ich meinen Quilt gezeigt, der von Lisa Werdel mit der Longarm-Maschine gequiltet worden ist. Sie hat mir jetzt noch ein Bild geschickt, auf dem sie ihn in Arbeit hat.


So sieht das also aus, wenn ein Sandwich aufgespannt ist. Gerne würde ich das auch mal "live" sehen, ich hoffe, daß sich mal die Gelegenheit ergibt.

Montag, 23. Februar 2015

Den Frühling herbeinähen.....


....das geht wohl doch nicht so einfach. Gestern habe ich meinen schönen bunten Schmetterling fertig genäht, und heute schneit es :(

Vor ca. 10 Tagen habe ich auf Facebook einen Link mit einem Schmetterlingsquilt gesehen. Von dem war ich sofort so begeistert, daß ich beschloß, diesen nachzunähen. Leider gab es jedoch keine Anleitung. So versuchte ich, diese selbst herzustellen und machte mich mit dem Ausdruck von der Seite, Papier und Lineal daran. Mit einem Computerprogramm wäre es sicher ganz einfach gewesen, aber jahrelange Erfahrung mit dem Nähen auf Papier hat auch geholfen.


Der Quilt ist 53 x 40 cm groß und es hat Spaß gemacht, ihn zu nähen, auch wenn es etwas kniffelig war und das Muster beim Nähen noch mal verbessert werden mußte. Als Einlage habe ich Thermolam verwendet, so hängt er schön gerade. Jetzt könnte der Frühling aber doch kommen, oder?

Dienstag, 10. Februar 2015

Der Februar-Block von Claudia Hasenbachs BOM ist auch schon fertig


Jeden Monat freue ich mich auf den Block von Claudia und so habe ich ihn gestern genäht. Der Hintergrund ist in olivgrünen Tönen gehalten, auf den Bildern sieht es immer etwas anders aus. Die Wirkung ist nicht ganz so, wie ich es mir vorgestellt habe, die beiden Blütenstoffe heben sich nicht genug voneinander ab, aber Claudia, der ich das Bild geschickt habe (sie hat eine Gästegalerie auf ihrer Seite ) findet ihn trotzdem schön - und ich auch.

Noch mehr Topflappen


habe ich in der Zwischenzeit produziert, ein Paar blaue, die sollten eigentlich den Endpunkt der Serie darstellen, aber dann sah ich diese tolle bunte Wolle und mußte noch ein Paar häkeln (mittlerweile habe ich noch mal für ein zweites Paar nachgekauft.

Auf dem Foto sieht man es nicht gut, vor Weihnachten habe ich einen Stempel gekauft "Handmade with Love" steht darauf. So kann ich meine Geschenke noch etwas verzieren.


 Es hat so viel Spaß mit dieser bunten Wolle gemacht, auch wenn sie etwas dünner ist und es daher länger gedauert hat!

Sonntag, 11. Januar 2015

Zeit zum Nähen

gab es heute nachmittag endlich noch mal. Also schnell den BOM von Claudia Hasenbach ausgedruckt und genäht - naja, das Nähen ging natürlich nicht so schnell wie das Drucken ;) Da ich relativ sparsam mit meinen Stoffen umgehe, war es eine ziemliche Puzzelei, bis ich alle Flächen mit möglichst wenig Verschnitt bedeckt hatte, aber es ist mir gelungen und das Ergebnis gefällt mir gut.





Nun muß ich noch den Dezember-BOM nachholen, aber das schaffe ich sicher am nächsten Sonntag :)

Samstag, 10. Januar 2015




Meine Winterkuscheldecke

Neulich habe ich meine Lieblings-Winterkuscheldecke fürs Sofa fotografiert. Sie ist nicht mehr neu, ich habe sie in den Jahren 2005-2006 genäht. Eigentlich sind es 12 Stück, das habe ich nicht geschafft, der Quilt mußte für eine Ausstellung meiner Quiltgruppe fertig werden. Mit diversen Umrandungen wird aber doch ein großer Quilt daraus :)


Die Rückseite ist aus kuscheligem Flanell, so daß sie mich schön warm hält.

Noch aus dem alten Jahr

Zu Weihnachten bekommt die halbe Familie immer etwas Selbstgemachtes von mir, genäht, gekocht, gebastelt oder wie auch immer selbst hergestellt. Dieses Mal habe ich Topflappen gehäkelt.



 So ungefähr sah das noch Anfang November aus, ich war kurz entschlossen und mußte mich ranhalten, um alle rechtzeitig fertig zu bekommen. Aber ich habe es geschafft, zu Weihnachten bekammen alle ihr persönliches Paar.




Aus den Resten gab es dann noch ein buntes Paar, welches eine liebe Freundin Anfang des neuen Jahres zum Einzug in die neue Wohnung bekam.


Das sollte es eigentlich mit dem Projekt "Topflappen" erst mal gewesen sein, aber am Montag fand ich in einem Geschäft noch wunderschöne pink-orange-gelb gemusterte Topflappenwolle..........Fortsetzung offen :)